banner-179271_1920.jpg

WAS TUN WIR FÜR SIE?

Es geht darum, für beide Seiten Vorteile zu schaffen: für vermögende Kunden und deren Finanzberater bzw. Vermögensverwalter.

 

In rechts- und steuerberatenden Fachkreisen ist schon lange bekannt, dass Investmentpolicen als Rechtsrahmen für Wertpapierdepots eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten in der Vermögensnachfolgeplanung bieten, z. B. in ihrer Funktion als Vertrag zugunsten Dritter. Darüber hinaus werden damit die steuerlichen Vorteile von Investmentpolicen ihre auf Wertpapierdepots übertragen.

Investmentpolicen sind deshalb in unseren Augen keine "Versicherungen". Sie sind ein einzigartiges Instrument für Nachfolgeplanung und Steueroptimierung, denn sie verbinden die Möglichkeiten eines Testaments mit steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten z. B. bei Abgeltungs- und Einkommensteuer wie auch Erbschaft- und Schenkungsteuer.

 

Beispielhafte Lösungen für vermögende Mandanten von Vermögensverwaltern, Banken und Finanzberatern 
 

In der Nachfolgeplanung:  

Vermögensweitergaben vorausschauend regeln, das vermeidet Vermögensverluste z. B. durch ungewollte Erbengemeinschaften oder vermeidbare Pflichtteilsansprüche.

Zugriffsbeschränkungen festlegen, wenn z. B. junge Erwachsene oder gar Minderjährige bereits ein ansehnliches Vermögen erhalten sollen. 

Vermögen ohne Kenntnis der Familie weitergeben, etwa an familienfremde Personen.
 

Bei Steueroptimierung

Abgeltungsteuerfreie Auszahlung von Zinsen, Dividenden, Kursgewinne an Erben ermöglichen.

Freibeträge bei Erbschaft- und Schenkungsteuer ausnutzen durch vorausschauende Vermögensübertragungen.
 

Im Vermögensschutz

Privatvermögen im Insolvenzfall vor dem Zugriff von Gläubigern abgrenzen.

Eine Auswahl von Kundenfällen finden Sie unter KONZEPTE.

Wie wird das gemacht?

Die Ziele der Mandanten werden erreicht, indem wir das Depot bzw. die Vermögensverwaltung mit zusätzlichen Bausteinen ergänzen, z. B. für steuerfreie Zinsen, Dividenden und Kursgewinne. Oder zum Insolvenzschutz und dem Zugriff von Dritten auf das Vermögen.

Mit den passenden Bausteinen kann Vermögen verschenkt oder vererbt werden und der Kunde behält dennoch die Kontrolle über das Vermögen.

Übersteigt das Vermögen die Erbschaftsfreibeträge, so kann eine Nießbrauchslösung dennoch einen steuerfreien Über-trag ermöglichen. Soll das Vermögen im Alter auch verbraucht werden, gibt es auch dafür passende Ergänzungen, damit das Vermögen länger hält bzw. mehr an die Erben geht.

 

Wie sehen diese Bausteine aus?

Der Rahmen einer Investmentpolice bereichert ein Wertpapierdepot um ein breites Universum gesetzlicher Möglichkeiten zur Vermögensstrukturierung, Steueroptimierung und Nachlassplanung. Die Bau-steine bestehen aus der geschickten Kombination dieser gesetzlicher Möglichkeiten, z. B. aus dem BGB, dem Einkommensteuer-, Erbschaftsteuer- oder dem Bewertungsgesetz.

Investmentpolicen bilden dabei besonders geschütztes Sondervermögen und unterliegen der Sicherheit des deutschen Vertrags- und Steuerrechts.

Für Vermögensverwalter, Private Banking und Finanzberater mit vermögenden Mandanten

Wir beraten und vermitteln als Partner im Netzwerk von Vermögensverwaltern, Private Banking und Finanzberatung individuelle Lösungen mit Investmentpolicen mit den passenden Bausteinen an deren vermögende Privatkundenklientel.

Die Umsetzung der Anlagestrategie und die Kundenverbindung - häufig über Generationen hinweg - bleibt dabei in den Händen des bisherigen Kundenberaters.

Vermögensverwalter und Finanzberater profitieren von einer langfristigen Kundenbindung durch langlaufende Verträge.

Im Rahmen von Erbschaftsplanungen wird heute schon die Verbindung zur nächsten Kundengeneration hergestellt und Assets under Management gesichert.

Die Steuerfreiheit der Verträge während der Laufzeit erhöht das verwaltete Vermögen. Die Qualifizierung als Institutionelles Mandat vereinfacht zusätzlich in vielen Fällen die tägliche Arbeit.

 

 

Gute Gründe für Vermögensanlage in Investmentpolicen

Service von Confidema für Privatkunden und Vermögensverwalter